Projekt von NIVEA: NIVEA Body Mousse

*WERBUNG*

5000 NIVEA BotschafterInnen durften die neue Body Mousse mit Tiefenpflegeserum von NIVEA ausprobieren. Je nach Bewerbung gab es „Die Klassiker“ – Reichhaltige und Verwöhnende Pflege – oder die „Special Edition“ – Cucumber Touch + Match Tea und Wild Raspberry + White Tea – im Testpaket.
Bei Body Lotion ist mir ein dezenter bis gar nicht vorhandener Duft, der nicht von meinem Parfum ablenkt, wesentlich lieber, von daher habe ich mich sehr gefreut, dass ich „Die Klassiker“ zum Testen bekommen habe 🙂

IMG_2249

Je drei Mal habe ich die Varianten NIVEA Body Mousse „Reichhaltige Pflege“ und NIVEA Body Mousse „Verwöhnende Pflege“ erhalten. Dazu gab es außerdem je fünf Rezeptkarten für genussvolle Getränke und Desserts.

Bei der ersten Anwendung habe ich die Dose ordentlich geschüttelt um dann kopfüber (wie beim Haarschaum) das Mousse in meine Hand zu sprühen – Falsch!
Die Dose muss aufrecht gehalten werden, sonst kommt nur etwas cremige Brühe heraus (lässt sich trotzdem verwenden, ist nur nicht so schön fluffig 😉

IMG_2247

Macht man es also richtig kommt schnell leichtes, fluffiges „Moussebällchen“ heraus, dass sich super leicht und angenehm auf der Haut verteilen lässt. Die Haut fühlt sich zart und geschmeidig an, die NIVEA Body Mousse beschert ein wirklich angenehmes Hautgefühl, das auch den ganzen Tag anhält.

Anfangs habe ich viel zu viel genommen, die NIVEA Body Mousse ist nämlich überraschend ergiebig! Eine etwa tischtennisballgroße Menge reicht für meinen (zugegebenermaßen recht kleinen) Körper aus. Das hat mich auf jeden Fall positiv überrascht.
Trotzdem war eine Dose letzten Endes sehr viel schneller leer als meine normale Flasche Bodylotion. Und dann ist mir eine Dose für 3,99 €uro UVP doch etwas zu teuer.
Wobei.. evtl. gönne ich mir jetzt zur Winterzeit mal wieder eine Dose NIVEA Body Mousse! Die Entscheidung welche Sorte ich nehme fällt mir dann allerdings echt schwer, denn überzeugt haben mich tatsächlich beide 🙂

Advertisements

Produkttest von Rewe: Frühstücksvielfalt von W.K. Kellogg

*WERBUNG*

Rewe hat 6000 Packungen des neuen W.K. Kellogg Müslis zum Testen ausgegeben. Insgesamt gibt es acht verschiedene Sorten:

  • Bio Weizenvollkorn Original
  • Bio Weizenvollkorn Rosine
  • Bio Weizenvollkorn Schoko
  • ohne Zuckerzusatz Crunchy Müsli Kokos & Cashew
  • ohne Zuckerzusatz Crunchy Müsli Aprikose & Kürbiskerne
  • Superfood Crunchy Müsli Kakao & Nüsse
  • Superfood Crunchy Müsli Cranberry & Leinsamen
  • Superfood Crunchy Müsli Sultaninen & Chia

Auch ich durfte mir eine Packung aus dem Supermarkt abholen. Leider gab es bei uns nur zwei verschiedene Sorten 😦

Ich habe mich schließlich für das Crunchy Müsli Coconut & Cashew entschieden: IMG_2290

Beschreibung und Angaben sind ausschließlich auf Englisch aufgedruckt, aber „vegan“ oder „no sugar“ kann man wohl gerade noch verstehen 😉

Außerdem kommt es ja eh einzig auf den Geschmack an (mir jedenfalls). Und da muss ich leider gestehen, dass mein Gaumen wohl schon zu sehr an Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker, etc. gewöhnt ist (wobei ich fast täglich selber frisch koche), denn ich fand das Crunchy Müsli Coconut & Cashew recht „staubig“ und mir hat tatsächlich auch Süße gefehlt.

IMG_2287

Die Konsistenz ist aber super, wirklich crunchy, und mit ein paar frischen Früchten (ich habe z.B. Cranberrys genommen) gepimpt war es dann auch für mich richtig lecker 🙂

Insgesamt ist das Crunchy Müsli Coconut & Cashew für jemanden der wirklich Wert auf gute Inhaltsstoffe und keinen Zuckerzusatz legt, sehr gut.

Ich würde es wahrscheinlich eher nicht noch mal kaufen und auch die anderen Sorten nicht probieren, zumal mir die UVP mit 3,69 € für 400g einfach zu teuer ist.

Gewonnen! Proben-Set von Bübchen ultra sensitv

*WERBUNG*

Neben Produkttests nehme ich ab und zu auch mal an Gewinnspielen teil 😉
Und siehe da: auch ich habe mal Glück! bzw. mein Sohn 🙂

IMG_4180

Wir dürfen uns über ein Proben-Set von Bübchen ultra sensitiv freuen:

  • Pflege Bad
  • Pflege Öl
  • Pflege Creme
  • sowie einen süßen Waschlappen in einer praktische Kulturtasche

 

Die kleinen Packungen eignen sich super für unterwegs und auch die Tasche ist schon ein treuer Begleiter geworden.

Dankeschön, Bübchen 🙂

Produkttest von brands you love: John Frieda Luxurious Volume

*WERBUNG*

Ein richtig toller Produkttest für meine schlappen, dünnen Haare! Etliche Monate nach meiner Schwangerschaft habe ich gefühlt kaum noch Haare auf dem Kopf, daher war meine Freude riesig, dass ich beim Produkttest von brands you love mitmachen durfte 🙂

Mich erreichte ein Prall gefülltes Paket mit der kompletten Serie John Frieda Luxurious Volume:

IMG_6145

  • Inner Power Protein-Shampoo
  • Inner Power volumengebender Conditioner mit Protein
  • Inner Power Volumen-Konzentrat mit Protein
  • Ansatz-Booster Blow Dry Lotion
  • Volumenpracht Mousse
  • Endlose Fülle Haarspray
  • und eine neue Freundin 😉

IMG_6147

Nach der Begeisterung über das „Rundum-Sorglos-Paket“ folgte nach dem ersten Haarewaschen allerdings bereits leichte Ernüchterung. Das Shampoo war noch recht angenehm, ließ sich gut aufschäumen und wieder ausspülen. Beim Conditioner jedoch hatte ich das Gefühl als würde ich das Produkt überhaupt nicht mehr aus meinen Haaren kriegen (und ich verwende grundsätzlich wirklich sehr wenig Conditioner weil ich so feines Haar habe). Die Kämmbarkeit im Anschluss war ok.

 

Auch das Volumen-Konzentrat habe ich angewendet und wie empfohlen die Haare anschließend geföhnt. Dabei habe ich jedoch schon gemerkt, dass sich meine Haare sehr „schwer“ und strohig anfühlen. Ja – sie waren etwas griffiger, ja – ich konnte auch mehr Volumen feststellen, aber meine Haare haben sich einfach nicht gut angefühlt. Bei der Beschreibung von schönem Haar kommen mir Begriffe wie „weich“ und „geschmeidig“ in den Sinn. Hier war jedoch leider genau das Gegenteil der Fall 😦

Ich habe die darauffolgenden Male nur Shampoo und Conditioner verwendet, aber trotzdem fühlt es sich an als läge ein „Film“ auf meinen Haaren. Ich habe das Shampoo nun einige Wochen verwendet (kann ja sein, dass sich mein Haar erst daran „gewöhnen“ muss), aber nun werde ich es nicht mehr benutzen.

Das Haarspray ist völlig in Ordnung, lässt sich gut versprühen, hält alles in Position und lässt sich gut wieder ausbürsten. Ob es allein für sich auch Volumen bringt kann ich allerdings noch nicht sagen.
An die Mousse und den Ansatz-Booster habe ich mich auf Grund der Erfahrungen mit den anderen Produkten bisher nicht rangetraut und kann daher kein Feedback dazu geben.

Ich würde die John Frieda Luxurious Volume Serie in Zukunft nicht mehr verwenden. Schade, ich habe mir sehr viel davon versprochen, da John Frieda für mich immer für eine absolute Qualitätsmarke stand.

Neuer Produkttest von Konsumgöttinnen: Demak’Up Expert Wattepads

*WERBUNG*

1000 Konsumgöttinnen durften sich von den Demak’Up Expert Wattepads überzeugen. Im Testpaket waren gleich 10 Packungen der Wattepads mit der patentierten 3D-Wabenstruktur, so dass ich diese großzügig an meine Freundinnen zum Mittesten verteilen konnte.

Auf die Wattepads war ich schon sehr gespannt. Was sollen die anderes können als meine herkömmlichen Pads?
Nachdem mein Paket angekommen war konnte ich es fast nicht erwarten mich abends abzuschminken 😀

IMG_0146
Zunächst erst mal wie immer: Gesicht mit Reinigungsschaum waschen und schon mal „das Gröbste“ abnehmen. Dann zu den Augen: diesmal den Augenmakeup-Entferner auf ein Demak’Up Expert Wattepad.. 😉 Gerade in diesem empfindlichen Bereich war ich von den Demak’Up Expert Wattepads sehr positiv überrascht. Nix schrubbeln und reiben bis der Mascara endlich ab ist. Die Reinigung gelang sehr sanft.
Auch den Rest des Gesichts – mit Gesichtswasser dann – habe ich sehr sanft reinigen können.
Meistens verwende ich nur BB-Cream, etwas Concealer und Puder, aber auch das will ja rückstandslos entfernt werden!

Mich haben die Demak’Up Expert Wattepads überzeugt! Die meisten Packungen habe ich direkt an meine Freundinnen und in meiner Familie weiter verteilt. Die Freude darüber war schon mal groß und die ersten positiven Feedbacks haben mich auch schon erreicht.
Also alle Daumen hoch für die Demak’Up Expert Wattepads!! 🙂

Produkttest von Lisa Freundeskreis: Exquisa Quark Creme nach griechischer Art

*WERBUNG*

Beim Lisa Freundeskreis gab es ein ganz besonders leckeres Schmankerl zu Probieren: die neue Exquisa Quark Creme nach griechischer Art!

IMG_2336

Schon seit längerem habe ich mein Faible für den lockeren griechischen Joghurt entdeckt, egal ob mit Frucht oder pur, und somit habe ich mich total darüber gefreut, dass ich die neue Quark Creme testen durfte 🙂
Erhältlich ist sie in den Sorten Brombeere, Aprikose, Erdbeere und Honig und ich durfte bis zu 12 Becher im Supermarkt besorgen.

Zunächst habe ich von jeder Sorte einen Becher gekauft um mir einen ersten Eindruck zu verschaffen:

IMG_2341IMG_2340

IMG_2339IMG_2338

Lecker ist der Quark auf jeden Fall! Allerdings habe ich die Ähnlichkeit zu den sonstigen griechischen Joghurts vermisst. Die sind immer so schön locker und luftig und die Exquisa Quark Creme ist irgendwie einfach nur ein Fruchtquark und dafür ist er mir dann doch etwa zu teuer (0,79 Euro für 150g), da bekomme ich herkömmlichen Fruchtquark auch schon mal günstiger.

Am besten hat mir daher die Sorte „Honig“ geschmeckt, da ich hier noch am ehesten einen Vergleich zum griechischen Joghurt ziehen konnte.

IMG_2337

Nachtrag – Projekt von Bunte TrendLounge: Melitta BellaCrema

Das Melitta BellaCrema Sortiment bietet für jeden Geschmack eine aromatische Variante. Diese durfte ich bereits Ende letzten, bzw. Anfang diesen Jahres dank der Bunte TrendLounge probieren.

IMG_1026

Im Projektpaket gab es:

  • 5x Melitta BellaCrema Espresso 200g
  • 1x Melitta BellaCrema LaCrema 200g
  • 1x Melitta BellaCrema Speciale 200g
  • 1x Melitta BellaCrema Selection des Jahres 200g
  • 1x Zeitschrift Bunte
  • 1x Melitta Aromaverschluss
  • 1x Testbroschüre

von der Sorte Espresso habe ich natürlich meinen Freunden auch ein Bohnentütchen zum Probieren abgegeben 😉

Den Espresso haben wir für wirklich sehr gut befunden! Allerdings trinken wir daheim zum Frühstück und Kaffee lieber „normalen“ Kaffee (und haben da unsere italienische „Lieblingsbohne“) und in einen Kaffeevollautomaten tut man nicht mal eben so eine Portion Bohnen für 1-2 Espresso. Daher etwas umständlich in der Verköstigung, aber eben in der Tat sehr lecker 🙂

Wer gern Espresso trinkt dem kann ich Melitta BellaCrema Espresso sehr gut empfehlen.

IMG_1027

Neuer Produkttest von freundin TrendLounge: Kölln Müsli Riegel

500 Tester der freundin TrendLounge durften die neuen Müsli Riegel von Kölln (aus)probieren.
Zur Auswahl standen die Sorten Schoko-Banane, Honig-Nuss, Hafer-Schoko, Hafer-Cranberry und Joghurt-Erdbeer.

Letztere war mein Erstwunsch und den habe ich auch erfüllt bekommen 🙂

IMG_2040

Es gab zwei Packungen à 100 g mit je vier Riegeln (also 25 g pro Stück) sowie die neue Ausgabe der freundin und einiges an Informationen zum gesunden Frühstück.

Müsli Riegel an sich finde ich einfach super, weil man sie überall mit hinnehmen kann und sie perfekt für den kleinen Hunger zwischendurch sind, aber eben nicht gleich pappsatt machen sondern neue Energie liefern.

Die Kölln Müsli Riegel punkten durch die ausschließliche Verwendung natürlicher Zutaten, einem hohen Vollkorngehalt und wenig Zucker (im Gegensatz zu anderen Riegeln). Für die von mir getestete Sorte Joghurt-Erdbeer heißt das in Zahlen pro 100 g:

  • 1642 kJ / 392 kcal (d.h. pro Riegel 410,5 kJ / 98 kcal)
  • 8,5 g Fett (davon gesättigte Fettsäuren 1,7 g)
  • 68 g Kohlenhydrate (davon Zucker 22 g, Eiweiß 8 g, Salz 0,26 g)

IMG_2044

Geschmacklich finde ich die Kölln Müsli Riegel sehr lecker, jedoch von der Konsistenz her etwas zu klebrig. Ohne das Papier drum zu lassen kann man sie nicht gut essen. Da sind andere Riegel deutlich knuspriger.

Zum Mitnehmen auf Auto-, Fahrrad- oder Wander-Touren, zur Arbeit/ Uni, auf den Spielplatz,… auf jeden Fall praktisch und besser als nen Schokoriegel 😉

IMG_2042

Fazit: lecker, praktisch, aber ich glaube ich bleibe meiner bisherigen Marke treu 😉

 

Neues Projekt von kjero: Barilla Pasta & Sauce Set

Auf kjero.com durften insgesamt 2200 Mitglieder die neuen Barilla Pasta & Sauce Sets – für einfachen, schnellen und leckeren Pasta-Genuss – probieren.

Im Testpaket waren alle vier verschiednen Sorten enthalten:

  • Barilla Pasta & Sauce Set Penne Arrabbiata
  • Barilla Pasta & Sauce Set Spaghetti mit Tomate und Basilikum
  • Barilla Pasta & Sauce Set Spaghetti Bolognese
  • Barilla Pasta & Sauce Set Maccheroni mit Tomate und Ricotta

Jede Packung enthält laut Angabe 3 Portionen (wir alle wissen, dass der Inhalt niiiemals für 3 Personen ausreicht, eher für 1-2 😉

IMG_1436

Bei der Zubereitung kann man sich an die klassische Variante halten (Nudeln abkochen, Sauce heißmachen, drüber kippen – fertig) oder aber auch das Gericht als „One-Pot“-Variante in der Pfanne kochen.

Zweiteres ist natürlich super praktisch, wenn man Zeit beim Abwasch sparen möchte 😉 Ich bin jedoch eher so die traditionelle „Köchin“ und habe beides einzeln zubereitet, wobei ich die Arrabbiata-Sauce noch mit frischen Kräutern und etwas Frischkäse abgewandelt habe und bei den anderen Sorten zusätzlich gut nachgewürzt habe (u.a. mit Tomatenmark).

Ansonsten ist zur Zubereitung nicht viel zu sagen, super schnell, super einfach, perfekt wenn man nach einen langem Tag keine Lust mehr hat sich noch großartig in die Küche zu stellen.

Geschmacklich ist die Pasta wirklich lecker (kaufe eh meistens die Nudeln von Barilla) und auch die Sauce ist lecker. Ich mag es halt etwas würziger und schärfer, daher habe ich hier etwas nachgeholfen 🙂
Ein bisschen mehr Sauce dürfte es allerdings meiner Meinung nach sein, weshalb das „Strecken“ mit Tomatenmark oder passierten Tomaten ein guter Tipp ist.

Auch die Sortenauswahl gefällt mir gut, für jeden Geschmack ist was dabei

Da von jeder Packung nur ein Exemplar zum Testen zur Verfügung stand konnte ich leider nicht allzu viele Personen an den neuen Barilla Pasta & Sauce Sets teilhaben lassen.
Nichtsdestotrotz ein gelungener Produkttest! Vielen Dank an kjero.com 🙂

Neues Projekt von Whisprs: Kakao-Puderzucker von SweetFamily

Der Produkttest von Whisprs stand unter dem Motto:

Backen.
Verfeinern.
Dekorieren.
Kreativer Back-Spaß mit dem neuen Kakao-Puderzucker von SweetFamily

IMG_1935

Im Probierpaket waren gleich 6 Packungen des Kakao-Puderzuckers, so dass ich gleich je ein Päckchen an meine Mutti, meine Nachbarin und meine beste Freundin weitergeben konnte.

Besonders toll finde ich, dass man mit dem Kakao-Puderzucker und Wasser ganz einfach eine Kakao-Glasur für Kuchen etc. anrühren kann! Habe ich natürlich u.a. auch ausprobiert 😉 So gaaaanz überzeugt hat mich die Glasur allerdings nicht. vielleicht habe ich mich einfach auch mit dem Verhältnis verschätzt.

Meine Backkreation war ein schokoladiger Tassen-Kuchen

Mega schnell und mega easy:

  • 2 EL Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Nutella
  • 2 EL Kakao-Puderzucker
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Milch

Alles verrühren (am besten direkt in einer großen Tasse) und für 2 – 3 Minuten bei 750 W in die Mikrowelle stellen. Kurz etwas abkühlen lassen und nach Belieben mit Streuseln oder Schlagsahne garnieren. Sooooo lecker!!! 🙂
(und kaum Kalorien… xD )

Ein tolles Projekt von Whisprs mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.